43 Wallfahrer aus dem Pastoralraum Dulliken, Däniken, Gretzenbach und Schönenwerd
mit ihrem Pfarrer (Schönstattpater), P. Wieslaw Reglinski besuchten am 5. September 2015
das Immaculata-Heiligtum.

„Wir fühlten uns in Quarten sehr wohl und beheimatet. Es ist wirklich ein Ort zum sich wohl fühlen –
sogar für Reformierte.“ N.N.

Alles in allem – wie Pater Kentenich sagen würde – war es für uns ein sehr schönes Wallfahrtserlebnis
und bei der Rückfahrt nach Hause herrschte im Car eine Stimmung der Freude und Dankbarkeit.“

Pater Wieslaw Reglinski