Was heisst für mich wertschätzende Begegnung?

Wir haben die TeilnehmerInnen am Schönstatt life gefragt. Hier die Antworten 1. Teil (drei weitere Teile folgen):

Offene, wohlwollende, weiterbringende Begegnung im Bündnis der Liebe und Barmherzigkeit.

Wertschätzende Begegnung beinhaltet Zeit, das vom Gegenüber Gehörte nachklingen zu las-sen.

Wertschätzende Begegnung heisst, freundlich und vor allem friedlich auf einander zuzugehen.

– Wahrgenommen werden
– Anerkennung
– Zuhören
– Zeit verschenken

Dem anderen ‘echt’ zuhören und seine Sorgen und Freuden ernst nehmen.
Sagen, wenn etwas gut gemacht ist und sich dafür bedanken.

Bei einem Geburtstag die vielen Begegnungen mit den Glückwünschen, mit Telefon und Brie-fen.

Wenn auch meine ganz alltägliche Arbeit geschätzt wird und ich mich verstanden fühle.

hilfsbereit – dankend – verzeihend

– zuhören
– sein lassen
– annehmen
– mitgehen
– verzeihen

Den Menschen so annehmen, wie er ist!
Seine Veranlagung ernst nehmen!

– einander aufmerksam zuhören
– Interesse zeigen
– hilfsbereit sein

Ich werde mit Namen genannt.
Ein frohes Gesicht kommt mir entgegen.
Eine Krankenschwester äussert sich erfreut über eine kleine wohlwollende Geste.

– wenn jemand mit einem freundlichen Gesicht auf mich zukommt
– ein gutes Wort oder Tat
– wenn Menschen einander ‘erkennen’

– aktiv zuhören
– respektvoller Umgang miteinander
– sich verstanden fühlen
– sich Zeit nehmen

Wenn jemand aus ‘heiterem Himmel’ einfach danke sagt und man es nie erwartet hätte.

Wenn ich Menschen begegne -auch einfachen, fehlerhaften- freundlich begegnen, ohne aus-weichen, im Gebet begleiten.