15 interessierte Personen nahmen am Schulungstag für die deutsch Sprechenden teil.

Zudem war am 18./19. März ein Schulungs-Weekend für spanisch und portugiesisch Sprechende. Gut 40 Personen nahmen daran Teil.

Im Folgenden ein Blick auf das abwechslungsreiche Programm vom 4. März:

João Luiz Pozzobon – Hoffnungsstern in dunkler Zeit?!
(Familienvater, Diakon, Initiator der weltweiten Initiative der Pilgernden Gottesmutter)

Zeugnis von Marita Löhle (12-jähriges Mädchen, das später Marienschwester wurde)

Power-Point-Präsentation:
Ich bin da – für dich!“ Ein Kraftort für unsere Zeit, der Beheimatung schenkt.“

DVD von Deutschland: „Ein geschenkter Augenblick!“
Erfahrungen von Männern, Frauen, Familien, Priestern, von Mitarbeitern in einem Ratshaus, von jung und alt … mit der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt

Neuigkeiten und Erfahrungsaustausch zum Pilgerheiligtum

Gebetszeit im Schönstatt-Kapellchen
mit Aussendung eines 2. Pilgerheiligtums nach Weissbad AI

Text und Fotos: Sr. Ursula-Maria Bitterli