Aussendung des 1. Pilgerheiligtums nach Trun GR

Zu Fuss bin ich im Mai 2017, an einem Nachmittag, den steilen Weg zur Wallfahrtskirche „Maria Licht“ in Trun, empor gestiegen. Im Arm trug ich die Pilgernde Mutter von Schönstatt. Eigentlich war es mir zu warm, aber ich hatte etwas vor: Oben angekommen zeigte ich Maria das Dorf Trun, am Fusse des Hügels, und fragte sie, ob sie nicht bald auch dort Familien besuchen möchte. Dann stellte ich das Marienbild in der kühlen Kirche vorne hin und betete eine Weile. An diesem Morgen hatte ich eine Frau von Trun getroffen und sie schien mir offen fürs Pilgerheiligtum. –

Ja, und dann: Welche Freude für mich, dass Ende Februar 2018 die Aussendung des ersten Marienbildes nach Trun GR stattfinden konnte. Mit dabei war die Frau von damals, eine der Töchter und ein Bekannter, der auch die Pilgernde Mutter jeden Monat empfangen möchte. Nach der Überreichung des Pilgerheiligtums machten wir zusammen einen Besuch im Pater-Kentenich-Begegnungsraum. Ich bin sicher, dass auch er mit seinem Segen vom Himmel aus die Familien, die zu diesem neuen Pilgerheiligtumskreis gehören, begleitet.

Text und Fotos: Sr. Ursula-Maria Bitterli