An einem Mittwochnachmittag machen sich gut 45 Personen von Flums/Flumserberg auf den Weg zur Gnadenkapelle in Neu-Schönstatt, Quarten. Die Pilgernde Mutter hat im Zeichen von vier Kinder-Pilgerheiligtümern die Erstkommunikanten besucht. Nun bringen sie die vier Bilder in den Rucksäcken zurück. Zum Dank und als Bitte werden 2 Lichter auf den Altar gestellt. Miteinander singen wir:

Danke, lieber Gott! Danke, du bist gut, so gut zu mir!
Danke für die Menschen, die ich gerne mag.
Danke, dass sie da sind für mich jeden Tag.
Danke, dass ich weiss: Ich bin niemals allein.
Danke, denn du willst ja immer bei mir sein.

Danke für Maria, die du mir geschenkt.
Danke, dass sie mich und meinen Namen kennt.
Danke, dass ich ihr kann alles anvertraun.
Danke, es tut gut, sie einfach anzuschaun.

Und was wir gesungen haben – machen wir auch grad:
Sie kennt unsere Namen. – Wir sagen IHR alle Namen der Kinder.
Ich kann ihr alles anvertrauen.Wir sagen IHR, was wir auf dem Herz haben.
Es tut gut, sie anzuschauen.Wir schauen SIE an und SIE schaut uns an.

Text und Fotos: Sr. Ursula-Maria Bitterli